Dienstleistungen

Erschließungsbeiträge

Hier finden Sie Ihren Ansprechpartner

pdfInformationsbogen DSGVO Erschließungsbeiträge

Beschreibung der Aufgaben

Die Anbindung eines Grundstücks an das öffentliche Straßennetz sowie an die Ver- und Entsorgungsnetze Wasser, Abwasser, Strom, Gas und Telekommunikation bezeichnet man als Erschließung.

Für den Neubau einer Straße (amtlich: erstmalige Herstellung) erhebt die Stadt Erschließungsbeiträge, für die Erneuerung einer bestehenden Straße Straßenbaubeiträge. Wenn die Baumaßnahme fertig gestellt und mit den Firmen abgerechnet ist, werden die Kosten zusammengestellt und analysiert. Die umlagefähigen Kosten werden dann mit den Anliegern (Grundstückseigentümern) abgerechnet.


Die Baumaßnahme selbst wird vom Fachbereich 60 geplant und durchgeführt.

 

Rechtsgrundlagen