Dienstleistungen

Pflegekinderdienst

Hier finden Sie Ihren Ansprechpartner

Beschreibung der Aufgaben

  • Dauerpflege - für Kinder, die nicht mehr in ihrer Herkunftsfamilie leben und nicht dorthin zurückkehren können
  • Tagespflege / Kurzzeitpflege - für Kinder, die während einer Berufstätigkeit der Eltern stundenweise oder bei mehrwöchigem Ausfall der Eltern mehrere Wochen ganztags betreut werden
  • Bereitschaftspflege - für Kinder, die in Krisensituationen für eine befristete Zeit zur Perspektivklärung aufgenommen werden.


Die vorrangigen Aufgaben des Pflegekinderdienstes bestehen darin:

  • Tagespflege/ Pflegeeltern bzw. Einzelpersonen zu gewinnen, diese auf ihre Eignung zu überprüfen, zu qualifizieren und beraten.
  • Geeignete Tagespflege/ Pflegepersonen/eltern für das jeweilige Kind zu vermitteln.
  • Mittlerfunktion zwischen anderen sozialen Diensten, Schulen, Therapieeinrichtungen, Gerichten und Trägern wirtschaftlicher Leistungen etc. einzunehmen.)
  • Im Rahmen der Vollzeitpflege Anbahnungskontakte intensiv zu begleiten, die Herkunftsfamilie zu beraten und die Beziehungen des Kindes weiter zu fördern, sowie die Pflegefamilie weitergehend zu begleiten, zu beraten und die dazugehörige Aufstellung und Fortschreibung einer erforderlichen Hilfe gemäß § 36 SGB VIII (gesetzlich vorgeschriebene Hilfeplanung) für das Kind oder den Jugendlichen durch zu führen.

Benötigte Unterlagen

  • den jeweiligen Bewerberbogen (außer Tages- und Kurzzeitpflege eine Lebensgeschichte, ein Lichtbild)
  • ein ärztlichen Attest
  • ein Führungszeugnis

Rechtsgrundlagen