Stadt Kamen - Pressemitteilungen

Horst Hensel liest in der Stadtbücherei

Kamen. Am Mittwoch, 22.Mai, um 19.30 Uhr ist der Kamener Autor Horst Hensel in der Stadtbücherei zu Gast.

Zur Leipziger Buchmesse 2019 ist eine Neuauflage seines Romans „Die Sehnsucht der Rosa Luxemburg“ erschienen. Das Datum der Veröffentlichung korrespondiert mit dem 100. Jahrestag der Ermordung der Revolutionärin. Die erste Auflage des Buches erfolgte 1987, die zweite 1988. In diesem Jahr wurde es für die DDR verboten. In der BRD weigerten sich Buchhandlungen, den Roman auszulegen. Es gab Zeitungen und Rezensenten, welche die Besprechung eines Romans über Rosa Luxemburg ablehnten. Andererseits erschienen hymnische Rezensionen. Der Verlag ging in die Insolvenz. Das Buch verschwand vom Markt.

Der Roman thematisiert auf dem Hintergrund der scheiternden Revolution 1918/19 die Liebe zwischen Rosa Luxemburg und Leo Jogiches sowie Rosa Luxemburgs Lebensentwurf über die Politik hinaus.

Dr. päd. Horst Hensel wurde1947 in einer Arbeiterfamilie im Ruhrgebiet geboren, der Vater war Bergmann, die Mutter Bauernmagd. Nach dem Besuch der Volks-schule machte er eine Lehre. Nach Abendschule und Zweitem Bildungsweg folgte ein Studium in München und Dortmund. Er arbeitete als Lehrer für Geschichte und Technik/Wirtschaft. Lehraufträge, unter anderem an der Deutschen Fakultät der Tongji-Universität in Schanghai, folgten. Hensel veröffentlichte Reportagen, Essaybände, Kinderbücher, Romane, Gedichtbände und Bücher zur Schulpädagogik. Dazu kamen Hörspiele, Theater/Opernlibretto, Filmdokumentationen. Er ist Mitglied des Vereins deutsche Sprache, des Verbands deutscher Schriftsteller und des deutschen PEN-Zentrums.

Eintrittskarten zum Preis von EUR 5,00 sind in der Stadtbücherei und an der Abendkasse erhältlich.