Stadtportrait

Gastfreundliche Stadt mit gewachsenen Strukturen

Stadtporträt Kamen Bildcollage 1Kamen ist geografischer Mittelpunkt des Kreises Unna. In die alte Hansestadt führen beste Verbindungen über Straße, Schiene und aus der Luft. Überzeugen Sie sich in unserer Stadt von der kulturellen Vielfalt und westfälischer Gastlichkeit. Die neugestaltete Innenstadt lädt Sie ein zum Shopping in Geschäften und Boutiquen. Eine gemütliche Atmosphäre in Pubs, Bars, Cafés und Kneipen sowie Menschen mit Sinn für kulturelles Schaffen sorgen dafür, dass jeder das Nützliche mit dem Angenehmen verbinden kann. Neben Bodenständigkeit, westfälischem Humor und Gastfreundschaft sind Toleranz und Weltoffenheit typische Merkmale Kamener Mentalität. Kundenfreundliche Geschäfte, vielfältige Veranstaltungen und ein breites kulturelles Angebot erwarten Einwohner und Gäste.

Eine Stadt mit interessanter Geschichte

5000-2000 v. Chr. Erste Besiedlung innerhalb des Kamener Stadtgebietes
898 n. Chr.  Dorf Methler
1050 Grafschaft Mark
1346 Bestätigung der Stadtrechte
1470-1818 Nonnenkloster
Ende des 15. Jhd. Niedergang der Hanse
1847 Bau der Köln-Mindener Eisenbahn: wirtschaftlicher Aufschwung
1873 Teufe der Zeche „Monopol“
Bis 1910 Einwohnerzahl verdreifachte sich
1968 Kommunale Einheit mit Derne, Heeren, Methler, Wasserkurl, Westick und Rottum

Wer Kamens Geschichte bei einem Rundgang durch die Stadt hautnah erleben und erfahren möchte, sollte eine der Stadtführungen durch die Gästeführergilde der KIG e.V. buchen.

 

Attraktive Stadt mit hohem Wohn- und Freizeitwert

Stadtporträt Kamen Bildcollage 2Kamen verfügt über attraktive Wohngebiete. Dank planvoller und umsichtiger Entwicklungsphasen sind die Wohnbereiche und Siedlungsschwerpunkte heute mit einer Daseins- und Dienstleistungsvorsorge ausgestattet, die allen Ansprüchen gerecht wird.
In den vergangenen Jahren wurde das Angebot zunehmend durch den Bau von altengerechten Wohnungen in repräsentativen Lagen ergänzt.

Die ärztliche und gesundheitliche Versorgung in Kamen ist optimal; dazu trägt besonders das 2013 mit dem Klinikum Westfalen fusionierte Krankenhaus und das moderne Gesundheitszentrum Severinshaus bei. Sie sind in den verschiedenen Abteilungen nach neuesten medizinisch-technischen Erkenntnissen ausgestattet.
Das Kamener Schulwesen ist umfassend strukturiert – alle Schulformen sind vorhanden.

Zu unserer Bildungslandschaft gehören ebenfalls:

  • Die Städtische Musikschule, mit Angeboten für Groß und Klein
  • Die Volkshochschule, mit vielfältigen Kursangeboten
  • Die gut sortierte Stadtbücherei
  • Das Haus der Kamener Stadtgeschichte mit Archiv und Museum

 

Moderne Stadt mit leistungsstarker, zukunftsorientierter Wirtschaft

Stadtporträt Kamen Bildcollage 3Kamen ist ein interessanter Wirtschaftsstandort mit optimalen Ansiedlungsvorteilen. Die hervorragende Lage im überregionalen Verkehrsnetz und die attraktive Infrastruktur sind starke Argumente für eine Ansiedlung.
Überwiegend mittelständische Industriebetriebe haben ihren Standort in Kamen. Hochwertige Gewerbeflächen stehen zum Beispiel auf dem Gelände des Wohn- und Technologieparks Monopol zur Verfügung. Das attraktive Gewerbegebiet „Am Mühlbach" mit 13,5 ha im Stadtteil Heeren-Werve ist vollständig erschlossen und wird vermarktet.
Im Jahr 2012 wurden das Bahnhofsumfeld und die Bahnhofstraße in Richtung Stadtmitte, vollständig umgestaltet.

Einkaufen

Vielfältige Möglichkeiten zu einem Einkaufsbummel bestehen in der Innenstadt. Die Angebotspalette der ortsansässigen Händler in und um die Fußgängerzone ist breit und ansprechend. Regelmäßige Wochenmärkte dienstags und freitags komplettieren das Warenangebot. Ein weiteres Highlight wird mit der Entwicklung der Kaufhausimmobilie Kamen² in bester Innenstadtlage an der Kampstraße erwartet.
Zu einem überregionalen Anziehungspunkt hat sich das Handelszentrum am Kamen Karree, direkt an der Autobahn A1, entwickelt.

 

Liebenswerte Stadt mit anspruchsvoller Kunst- und Kulturlandschaft

Stadtporträt Kamen Bildcollage 4Die Kamener Kulturlandschaft bietet ein breites Spektrum für Unterhaltung, Besinnung und Erholung. Konzerte, Theaterabende, Jazztime, Lesungen, Vorträge und Sonderveranstaltungen bieten die Konzertaula, die Musikschule und die Stadthalle an. Die vielfältige Vereinslandschaft der Stadt bildet das Rückgrat der kulturellen Arbeit. Der Kamener Kulturkalender fasst anstehende Termine zusammen und wird jährlich neu aufgelegt.

Sehenswürdigkeiten

  • Pauluskirche: Der erste romanische Kirchenbau entstand im 12. Jahrhundert. Der „Schiefe Turm" dieser Kirche ist das Wahrzeichen der Stadt Kamen und wurde wahrscheinlich aus bautechnischen Gründen gegen die Hauptwindrichtung nach Westen geneigt.
  • Der Alte Markt: Er war ursprünglich Zentrum der mittelalterlichen Stadt Kamen, heute ist er Treffpunkt für die Kamener Bürger und Mittelpunkt unterschiedlichster Veranstaltungen in der Innenstadt.
  • Das Alte Rathaus, das die heutige Stadtbücherei beheimatet, ist ein blockartiger Putzbau mit halbgeschlossener Arkardenlaube und wurde bis zum Jahr 1976, als das neue Rathaus an der Bahnhofstraße errichtet wurde, als solches genutzt.
  • Am westlichen Eingang zur Straße Ostenmauer steht der Rest der alten Stadtmauer, die im 13. Jahrhundert aus grünem „Anröchter Sandstein" errichtet wurde. Der Verlauf der Straße Ostenmauer entspricht noch recht genau der damaligen Stadtmauer.
  • Die Fünf-Bogen-Brücke über der Seseke ist eine der ältesten noch in Betrieb befindlichen und im Originalzustand erhaltenen Eisenbahnbrücken Deutschlands.

 

Lebendige Stadt mit aktivem Sport- und Vereinsleben

Stadtporträt Kamen Bildcollage 5Diverse Sport und-Freizeitanlagen, sowie ein gut erschlossenes Rad- und Wanderwegenetz laden zur individuellen Freizeitgestaltung ein. Die Lippe-Tour entlang der renaturierten Seseke, die sich durch Kamen schlängelt, ist auf jeden Fall ein Ausflug mit dem Fahrrad wert.
Kamen besitzt aufgrund der räumlichen Lage und der Topographie für Radfahrer sowohl im Freizeitverkehr aber auch für tägliche Fahrten eine besondere Qualität. Große Freiräume mit gut ausgebauten und autofreien Wirtschaftswegen bieten Freizeitradlern eine Vielzahl von Routen durch das Stadtgebiet.
Die fast 60 Sportvereine haben etwa 13.500 Mitglieder. Neben zahlreichen Sportplätzen und Hallen stehen ein Hallen- und ein Freibad zur Verfügung.
Wichtigstes Aushängeschild des Kamener Sports ist das SportCentrum Kamen-Kaiserau des Fußball- und Leichtathletikverbandes Westfalen (FLVW). Neben der Funktion als Trainingslager für Nationalmannschaften, zum Beispiel der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft oder der Kanadischen Leichtathletik-Nationalmannschaft war Kaiserau während der Fußball-WM 2006 Quartier der Spanischen Fußballnationalmannschaft.

Erholung pur

Flächen für die Erholung stehen in Kamen in ausreichender Anzahl zur Verfügung. Die einzelnen Stadtteile sind durch Grüngürtel voneinander getrennt, die der Bevölkerung zur Naherholung dienen. Am östlichen Stadtrand von Kamen befindet sich beispielsweise das Freizeitgelände „Galgenberg" mit einer Fläche von rund 180.000 m². Es ist ausgestattet mit Wanderwegen, Liegewiesen, Grillmöglichkeiten und Spielplätzen.
Der Segelflugplatz in Kamen-Derne , auf dem auch das jährliche Drachenfestival KITE stattfindet, ist in jedem Fall einen Besuch wert.

 

Eckdaten zu unserer Stadt - kurzgefasst

Einwohner 45.646 (Stand 31.12.2016)
Gesamtfläche 40.93 qkm
Stadtgrenze 43,7 km
Ortshöhe 67,50 m (durchschnittlich ü. NN)
Ortsteile Methler, Heeren-Werve, Südkamen, Rottum, Derne

Überregionale Verkehrswege

A 1, A 2 (Kamener Kreuz), B 61, B 233
Busse & Bahnen: Stadtverkehr, Bahnlinie Dortmund-Hamm
Flughäfen: Dortmund-Wickede (ca. 15 km)

Partnerstädte

Ängelholm in Schweden (S)
Bandirma in der Türkei (TR)
Beeskow in Brandenburg (D)
Eilat in Israel (IL)
Montreuil-Juigné in Frankreich (F)
Sulecin in Polen (PL)
Unkel in Rheinland-Pfalz (D)

Stadtporträt Kamen Bildcollage 6

 

Überzeugen Sie sich selbst – besuchen Sie Kamen!

Gelesen: 17245 mal